Neues Kleid mit Änderungen…

Ich hatte mal wieder Lust, mir ein Kleid zu nähen. Volksfaden hatte so tolle neue Stoffe reinbekommen, da konnte ich nicht wiederstehen. Dieser graue Stoff mit den weißen Blättern und den golden kleinen Blümchen ist mir sofort in ins Auge gesprungen. Und der Kleiderschnitt von Schnittchen musste auch gleich noch mit.

Ein Tulpenkleid, sowas in der Art habe ich noch nicht in meinem Kleiderschrank. Nun ja, das Kleid war schnell genäht, aber ich fand es mit meinem gewählten Stoff irgendwie langweilig und auch etwas bieder.

Vielleicht hätte ich einfach einen uni Stoff wählen sollen, so wie es auf dem Schnitt abgebildet war… Es musste sich etwas verändern, sonst hätte ich es wahrscheinlich nicht angezogen. Die Ärmel empfand ich etwas zu lang und auch der Ausschnitt musste unter die Schere. Meine Idee war eigentlich, den Ausschnitt wie ein Blatt zu gestalten, um das Muster vom Stoff wieder aufzunehmen. Gedacht getan, leider ist das nun entstandene Guckloch doch so groß geworden, das ganz bestimmt geguckt wird! Da kann man jetzt nur sagen: zu spääät 😉
Um das ganz nicht ganz so nackig aussehen zu lassen, kam mir die Idee, Perlen mit ins Spiel zu holen. Ich habe den ganzen Ausschnitt mit Röhrenperlen bearbeitet.

Es ist jetzt immer noch sehr sexy, aber ich fühle mich doch etwas angezogener. Mir gefällt das Kleid jetzt wirklich sehr gut und es wird ganz bestimmt nicht im Schrank versauern.

Für viele Sachen braucht es einfach eine Idee und den Mut, mal etwas anderes auszuprobieren. Sich auf Materialien, Muster- und Materialmixe einzulassen. Erst dann bekommt man das gewisse Extra herausgekitzelt und mein Perlenausschnitt ist doch ein echter Blickfang. Ich frage mich, was Mark aus meinem Kleid gemacht hätte… Mark ist ein echter Bastler und ein Naturtalent. Schaut doch mal auf seine Seite, er hat wirklich viele Anregungen für uns DIY’lern.

Liebe sonnige Grüße
Diana

 

 

2 Gedanken zu „Neues Kleid mit Änderungen…“

  1. WOW! Was für ein schönes Kleid und eine super Idee mit den Perlen im Ausschnitt. Das hätte ich wirklich nicht schöner machen können! 😉

    GLG Mark

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>