Kategorie-Archiv: Berlin-Tipps

Ein paar Bilder vom Flughafen Tempelhof…

Heute habe ich meine Stadt wieder ein bißchen besser kennen gelernt: BERLIN <3
Es gibt so viele Geschichten und Orte rund um Berlin die erkundet und entdeckt werden wollen. Heute habe ich an einer Führung durch den schon seit dem 30.10.2008 stillgelegten Flughafen Tempelhof teilgenommen. Herr Henry Wede, ehemaliger Kofferträger, später dann Flughafentischler und schließlich bis zu seinem Ruhestand im Aufsichtsrat und Grundstücksverwalter des Flughafens, hatte uns mit vielen internen Anekdoten und Geschichten sehr gut durch das riesige Gebäude geführt. Er arbeitete 38 Jahre auf dem Flughafen und kennt das Areal wie seine Westentasche.

Er zeigte uns die Warteräume…

Die Bereiche, wo die Flugzeuge standen und auf Passagiere warteten.

Wie lang, wie hoch, wie breit das Dach war. Das die Hangarfront 1234 m lang ist, wer wo seine Flugzeughallen hatte, welche Bereiche der Pan Am, der British Airways und der Air France gehörten. Sinn und Zweck von Treppenhäusern und was eigentlich mit der Dachterasse vorgesehen war…

Die Geschichten, die er über die Stars zu erzählen hatte waren sehr amüsant. Zara Leander, Klaus Kinski, Maria Callas, Sophia Loren, die Stones… Er hat die Koffer all dieser und noch vielen anderen auf dem Buckel getragen, manchmal 6 auf einmal! Gewusst wie 😉

Diese Hauphalle wurde von den Nazis 1945 gesprengt!

Herr Wede führte uns durch mehrere Stockwerde und endlos lange Flure…

Manches hell erleuchtet, anderes dunkel und finster, genau wie die Geschichten vom Flughafen selbst.

So viele Räume…

Direkt über der Haupthalle im 6. Stock, befindet sich die ehemalige Sporthalle der Amerikaner.

Eigentlich war hier mal ein Bankettsaal geplant! Tja, ist dann doch alles anders gekommen…

Wir besichtigten die Kantine der Amerikaner, ganz und gar im 70iger Jahre Outfit…
Und natürlich die Luftschutzbunker!

Überraschender Weise mit Zille Motiven und Sprüchen versehen.


Drei Stunden mit Herrn Wede und man ist etliches an Wissen, Informationen und liebevollen privaten Erzählungen reicher! Für mich ein rundum gelungener Vormittag.

Grüße aus Berlin
Diana

Festival of Lights 2012….

Eines der schönsten Berlin-Spektakel ist für mich das „Festival of Lights“. Ein fantastisches Erlebnis, wenn Berlins bekannteste Sehenswürdigkeiten und Denkmäler mit tollen Lichtinstallationen in Szene gesetzt werden. Jedes Jahr unter einem anderen Thema und deshalb immer wieder neu und spannend.
Hier zum Beispiel wurde das Brandenburger Tor eindrucksvoll in Szene gesetzt!



Ganz besonders schön finde ich den Berliner Dom!
Diesmal haben sich die Österreicher ausgetobt, aber schaut selber…

Berglandschaften mit Skipisten und Skiläufern!

Mit Schneeflocken…

So schön…

Es gibt insgesamt 20 Lichtkunstobjekte, über 70 Illuminationen und wer ganz hip sein möchte, fährt mit solch einem Transportmittel durch die Stadt 😉

Ihr könnt das Spektakel noch bis zum 21. Oktober sehen! Immer in der Zeit von 19 bis 24 Uhr

Es gibt spezielle Touren durch die Stadt!
Wer möchte schaut mal hier:

Festival of Lights

Das waren jetzt nur zwei Gebäude, es gibt aber zig Anlaufstellen die es zu bestaunen gibt. Ihr wisst ja, Berlin ist immer eine Reise wert! Also kommt und schaut es Euch live an.

Ein Bild hab ich noch, eins hab ich noch! 😉
Einfach weil’s mir so gut gefällt! Ein Wackelbild!

Taaaraaaaa! Na klar, der Fernsehturm!


Man kann doch solch einen Blogeintrag nicht ohne Fernsehturm machen.

Aber eigentlich auch nicht ohne die Goldelse!

Ich könnte noch… 😀 Okay okay…

Kommt und schaut es Euch selber an!

Liebe Grüße
Diana

 

Sommerpause…

Bei uns sind noch immer Sommerferien. Irgendwie sind diesmal die Wochen nur so verflogen. Am Anfang denke ich immer, auweia…6 Wochen, doch die Zeit vergeht rasend schnell. Der Job, das Kinder-Sommer-Programm, Urlaub… schwubs, fast sind die 6 Wochen rum.
Wir haben so einiges gemacht, z.B. war ich das erste Mal im Berliner Dom!

Das kann man kaum glauben, oder? Ist aber wahr. Die echten Berliner kennen ihre Stadt nicht halb so gut wie die Touristen und Zugezogenen… Jedenfalls war ich sehr beeindruckt.

Den Berliner Dom fand ich von außen schon immer wunderschön.

Hier nur ein paar Bilder, denn über den Dom würde ich gern einen ganzen Blogeintrag schreiben, also bitte Geduld…
Im Moment planschen wir noch im Meer. Urlaub ist gerade angesagt! 60 km von Lissabon entfernt, in einem kleinen Fischerdörfchen tanke ich gerade neue Energie für die zweite Jahreshälfte. Hier gibt es jeden Tag super frischen Fisch, Sonne, Wellen und eiskaltes Atlantikwasser – 18 °C !!! DAS ist nicht wirklich meine Badetemperatur, deshalb war ich bis jetzt auch nur 2x vollständig im Wasser und das auch nur, nach dem Joggen! Sonst bekommt man mich da nicht rein 😉
Hier mal ein Blick auf meine Joggingstrecke…

Frühmorgens, der Strand ist noch ganz leer, das hat schon was…
Bis jetzt hatten wir zwei Regentage. Soo schlimm fand ich das allerdings nicht, da man in Lissabon und Umgebung seeehr gut shoppen kann. Ich hab doch einen Schuhfimmel! Grade bei Sandalen für Damen habe ich in letzter Zeit ganz schön zugeschlagen und hier dann auch gleich fleißig weitergemacht. Die sind hier aber auch günstig 😉 Was soll ich Euch sagen, 4 Paar kommen mit nach Berlin!

Ich liebe Schuhe…
Vielleicht zeige ich ja mal meinen Schuhschrank – Mein Heiligtum 😉

Die letzten paar Tage der Sommerferien  werden wir noch genießen…

Euch schick ich liebe Grüße
Bis bald
Diana

Karneval der Kulturen 2011

Es ist wieder soweit!
1x im Jahr haben wir hier in Berlin ein megamäßig tolles Straßenfest in Kreuzberg.
Kunterbunt, lustig, farbenfroh, mitreißend und vielfältig in jeglicher Hinsicht:

Karneval der Kulturen

Eine Veranstaltung, die für Toleranz, Respekt und Wertschätzung aller Kulturen steht!


Multikulti DAS ist Berlin.
Gruppen und Vereine basteln, nähen und tüfteln monatelang an ihren Kostümen und Wagen.
Tänze werden einstudiert. Es gibt soo viel zu sehen!


Gefeiert wird nicht nur auf der Umzugsstrecke, sondern auch in den Nebenstraßen, in den Läden, Cafès und in den Hinterhöfen. Ein fröhliches und friedliches Miteinander.

Natürlich wird’s auch wieder etwas politisch zugehen, aber das gehört halt dazu…

Hey, und wir habe gutes Wetter!

Wenn Ihr könnt, dann kommt vorbei und schaut Euch dieses farbenfrohe Spektakel an, es ist wirklich wirklich wirklich sehenswert!

Gefeiert wird vom:

10. bis 13. Juni 2011

Umzug:
12. Juni von 12:30 Uhr – 21:30 Uhr
Start ist am: Hermannplatz und geht dann weiter über die Hasenheide, Gneisenaustr. zur Yorkstr.

Genaueres HIER!

Ich bin ja ein Fan solcher Veranstaltungen. Vor allem die Kostüme finde ich spannend. Irgendwie habe ich auch das Gefühl, dass besonders in Berlin solche Events zelebriert werden. Karneval kann man hier eigentlich das ganze Jahr feiern. Beweisfotos gibt es von meinen beiden letzten Wochenenden…

Und so:

Naaa, wen könnte ich darstellen???

Nun wünsche ich Euch ein tolles Pfingswochenende und vielleicht sieht man sich ja 😉

GLG
Diana